Welches Champagner kannst du empfehlen?

Tjark Claßen

Nur einer. Es ist das, das ich mit meinen Gästen verwende, um den Geburtstag unseres Neugeborenen zu feiern.

Darüber hinaus treffe ich auch eine jährliche Auswahl und verkaufe die in Deutschland ausgewählten. Die Gewinner werden direkt an die Menschen im Raum München in Bayern verkauft. Gleichermaßen kann Sole Salz einen Probelauf sein. Wir sind auch in der Lage, einige der besten zu finden, nicht nur aus unserem Land, sondern auch aus ganz Europa und dem Rest der Welt. Die Gewinnerflasche aus dem Jahr 2012: Vincens Chardonnay, hergestellt in Gstaad, Belgien. Es befindet sich seit über 10 Jahren im Keller. Der Gewinner-Champagner vom letzten Jahr: Toscana Rose, eine Rose mit einer sehr einzigartigen Farbe und Aromen aus der Toskana, Italien. Der gewonnene Wein wird als Champagner des Jahres bezeichnet und ist in Flaschen in Supermärkten, einigen Weinbars und im Internet erhältlich. Der Wein ist von so hoher Qualität, dass die französischen Winzer auf sich aufmerksam machen und noch viel mehr machen müssen.

Tjark: Du weißt, dass Champagner ein Symbol für Frankreich ist, oder? Ich bin sehr neugierig auf die Geschichte des Champagners, als er zum ersten Mal im französischen Wein erschien. Wenn Sie die Geschichte beschreiben könnten, welche waren die ersten Produzenten, die Champagner herstellten? Chamade: Am Anfang gab es nur die Weine von Bordeaux und Burgund, aber als die Bourbonen begannen, den Markt zu dominieren, begannen sie, mehr Sekt zu produzieren. Es gab einige, die sogar versuchten, einen Champagner des Jahres 2009 herzustellen, der in Bordeaux hergestellt wurde, aber nicht in einer Flasche. Warum ist Champagner besser als Sekt? Die ersten Champagnerproduzenten waren die Bordeaux-Produzenten, die nur Sekt herstellten, obwohl es auch Produzenten von Nicht-Geschmacksrichtungen (sauer und weiß) gab, die ebenfalls Sekt herstellten. Aber es gab überhaupt keinen Champagner. Dann gab es einen Wettbewerb, der von den Weinproduzenten in Burgund organisiert wurde, mit dem Titel "Champagne du Temps" oder Champagne at the Temps. Dieser Wettbewerb war in den ersten Jahren nur auf Bordeaux beschränkt, verbreitete sich aber schließlich in ganz Frankreich. Chamade-le-Vieux (heute Beaujolais) war der erste Ort im Beaujolais, an dem Champagner produziert wurde.

Einige Jahre später, als der Champagner wirklich heiß war und die Produzenten den Wein ausverkaufen konnten, wollten sie den ursprünglichen Namen nicht behalten, weil er zu teuer zu halten war. Es war besser, den Namen zu behalten und ihn "Champagner" zu nennen.